Sukrin – Eine gesunde und natürliche Alternative zu Zucker

Möchten Sie Ihren Zuckerverbrauch verringern, ohne künstliche Süßstoffe zu benutzen? Jetzt gibt es eine gesunde Alternative: Sukrin!

  • keine Kalorien
  • zahnfreundlich
  • schmeckt und sieht aus wie Zucker
  • 100 % natürlich – es kommt z.B. natürlich in Obst vor
  • erhöht nicht den Blutzuckerspiegel (GI-Wert = 0)
  • wirkt wie ein Antioxidans im Körper

Süßen ohne Kalorien und Kohlenhydrate

Sukrin ist die einzige natürliche Zuckeralternative mit null Kalorien. Sukrin enthält keine vom Körper verwertbaren Kohlenhydrate und ist ideal für Diabetiker und alle, die sich kohlenhydratbewusst ernähren. Das süße Leben mit gutem Gewissen genießen – mit Sukrin ist das kein Problem.

Erhöht nicht den Blutzuckerspiegel – Glykämischer Index = 0

Studien zeigen, dass Sukrin keinen Einfluss auf den Blutzucker- oder Insulinspiegel hat. Daher wird es Diabetikern häufig von ihren Ärzten empfohlen. Durch die Kombination von Sukrin mit anderen kohlenhydratarmen Backzutaten wie Fiberfin oder Mandelmehl können Sie sogar eine noch geringere Blutzuckerbelastung erreichen. Sukrin steht bei vielen Diabetikerverbänden auf der Liste der Süßungsmittel, die keinen Blutzuckeranstieg bewirken. Erfahrungen zeigen, dass Sukrin auch bei ADHS, Fructose- und Laktose-Intoleranz, Zöliakie und Candidose einen positiven Effekt haben kann.

100 % natürlich und sicher

Studien zeigen, dass 94 % aller Deutschen daran interessiert sind, ihre Aufnahme von Zucker zu reduzieren. Gleichzeitig sind viele Menschen skeptisch gegenüber künstlichen Süßstoffen. Sukrin besteht zu 100 % aus Erythritol, somit vollständig aus natürlichem Zuckeralkohol – in geprüfter Premium-Qualität und mit keinerlei Zusätzen, Riesel- oder Streuhilfsmitteln. Es wird im Unterschied zu den meisten Vergleichsprodukten in Europa verarbeitet – selbstverständlich GMO-frei und kosher. Erythritol kommt natürlich u.a. in Birnen, Melonen und Pilzen vor.

Sukrin wird durch einen natürlichen Fermentationsprozess hergestellt, bei dem Glukose als Rohstoff verwendet wird. Mit einem ähnlichen Verfahren wird u.a. Wein und Joghurt hergestellt.

Produktinformationen und Angaben zur Lebensmittelinformations-Verordnung finden Sie hier.